ATME den Stress weg

Isabella Ošaben, Sprechtrainerin und Moderatorin, zeigt dir eine kurze Atemübung, um dich sofort entspannter und geerdeter zu fühlen. Mit sofortigem Wellnessfaktor.


Wenn wir gestresst sind, atmen wir vermehrt nur noch in der Brust statt bis hinunter in den Bauch. Wenn wir viel sitzen, quetschen wir unser Zwerchfell ein, was auch dazu führt, dass wir weniger tief atmen können. Und dann gibt es noch das “Beauty-Problem”, das wir Frauen dazu neigen, den Bauch einzuziehen, um schlanker auszusehen. Was für die Bauchmuskeln vielleicht gut ist, tut jedoch unserem Wohlbefinden nicht so gut.


Mein Wunsch: lass den Bauch raus!


Warum ist die Bauchatmung gut für uns? Eine tiefe Bauchatmung wirkt sich sehr positiv auf unseren Körper und die Psyche aus. Wir sind automatisch entspannter und gelassener, weil wir normalerweise nur im Schlaf und im Ruhezustand in den Bauch atmen. Unser Gehirn wird besser mit Sauerstoff versorgt, wodurch wir besser denken und uns konzentrieren können. Wir sind wacher und leistungsfähiger. Außerdem fühlt es sich an wie ein kurzer Wellnessbesuch.



Aber versuch es doch gleich mal selbst. Stell oder setz dich aufrecht hin, oder leg dich mit angezogenen Beinen auf den Rücken. Schließe die Augen, wenn du magst. Lege deine Hände auf den Bauch und versuche nun, deinen Atem da hin zu lenken. Richtig ist es, wenn sich dein Bauch beim Einatmen wie ein Luftballon weitet und beim Ausatmen wieder einsinkt.


Kontaktiere Isabella


Und nun zählst du immer bis 4. Du atmest 4 Sekunden lang tief in den Bauch ein. Hältst 4 Sekunden den Atem an. Atmest 4 Sekunden lang auf “F” aus. Hältst wieder die Luft an 4 Sekunden lang an. Und wiederholst diesen Prozess insgesamt 4 mal.


Das war die 4x4 Atemübung. Du kannst sie gerne auch mitmachen, ich habe dir ein Youtubevideo dazu gemacht.


Du wirst merken, dass du dich nun viel geerdeter und zentrierter fühlst.


Einmal am Tag oder in stressigen Situationen kann diese Atemübung dir dabei helfen, dich wieder ein wenig zu erholen. Vielleicht wollen deine Kinder sogar mal mitmachen? Viel Freude mit dieser Übung in deinem Alltag.


Schreib mir gerne, wie es dir damit ergangen ist oder wenn du weitere Fragen hast.


Autorin: Isabella Ošaben - Sprechtrainerin & Moderatorin

www.isabella-osaben.com